• Willkommen bei Sinntuition<SUP>®</SUP>

    Willkommen bei Sinntuition®

    SINNE SCHÄRFEN ...
  • Willkommen bei Sinntuition<SUP>®</SUP>

    Willkommen bei Sinntuition®

    ... INTUITION FÖRDERN.
  • 1
  • 2

Aus- und Weiterbildungsgänge Suhl

Weiterbildungsgänge Suhl

Beziehungswerkstatt Jena und Sinntuition 

In vielen Bereichen des Privatlebens und der Arbeitswelt kann der systemische Kontext einen gewinnbringenden Mehrwert in sozialen Beziehungen und in der Kommunikation darstellen. Gerade in psychosozialen Tätigkeitsbereichen ist eine systemische Weiterbildung eine sehr gute Möglichkeit sich persönlich und in der Qualität seiner Arbeit weiterzuentwickeln.

Die Beziehungswerkstatt Jena bietet Ihnen Aus- und Weiterbildung in Systemischer Beratung und Therapie. In Zukunft wird die Beziehungswerkstatt Jena auch Aus- und Weiterbildungsgänge in Zusammenarbeit mit dem Institut Sinntuition Suhl  anbieten. Die Weiterbildungsgänge werden zum Teil in Jena, Suhl und anderen Orten stattfinden.

Die Beziehungswerkstatt Jena ist ein von der DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Beratung, Therapie und Familientherapie e.V.) zertifiziertes Ausbildungsinstitut mit jahrelanger Erfahrung in Ausbildung von Systemischer Beratung/ Therpie und Supervision. Weitere Informationen zu Weiterbildungen bei der Beziehungswerkstatt Jena finden Sie unter folgendem Link:
Beziehungswerkstatt Jena

Alles Weitere zur Bewerbung, Ausbildungsinhalten, Kosten, Terminen etc. entnehmen Sie den  folgenden Angeboten.

Weiterbildung in Systemischer Beratung (DGSF*) 2019-2021

Für die 2 jährige Ausbildung zum Systemischen Berater (DGSF) mit Beginn ab Dezember 2019 sind aktuell noch freie Plätze verfügbar!

  • Zulassungsbedingungen:
    • Ausbildungsvoraussetzungen: 
      • Hochschulabschluss und psychosoziale Praxiserfahrung
        oder
      • Qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (min 3-jährige Berufsausbildung)
        oder
      • Qualifizierter Berufsabschluss (min 3- jährige Berufsausbildung)
        + min. 3-jähriger Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld
        oder
      • Qualifizierter Berufsabschluss (min 2- jährige Berufsausbildung)
        + min. 3-jähriger Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld
        + Abschluss einer anderen Weiterbildung im inhaltlichen Feld von Person, Rolle, Institution mit einem Umfang von min. 100 UE

    • Möglichkeit zur Umsetzung systemischer Beratung während der Weiterbildung
    • Teilnahme am Einführungsseminar
      vom Donnerstag, 05.12. - Samstag 07.12.2019

  • Dauer:  2 Jahre

  • Ausbildungsumfang:
    Theorie und Methodik 220 Unterrichtsstunden
    Supervision 100 Unterrichtsstunden 
    Selbsterfahrung 106 Unterrichtsstunden 
    Intervision 80 Unterrichtsstunden 
    Beratungspraxis 70 Unterrichtsstunden 
  • Ausbildungsstruktur:
    8 Seminare Donnerstag 18:00 Uhr bis Sonntag 15:00 Uhr
    2 Seminare Mittwoch 18:00 Uhr bis Sonntag 15:00 Uhr
    Abschluss-Seminar Freitag 10:00 Uhr bis Sonntag 15:00 Uhr
    1 Supervisionsseminar Freitag 9:00 Uhr bis Samstag 15:00Uhr
    6 Supervisionstage 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
    10 Tage Treffen in Lerngruppen jeweils 8 Unterrichtsstunden
    Beratungspraxis min. 70 Stunden
    Weitere Seminare:     09.01. - 12.01.2020, 06.02. - 09.02.2020    
    Bei der Bewerbung erhalten Sie die gesamte Seminarplanung!

  • Ausbildungsorte:
    Tagungshäuser in Thüringen sowie Räume der Beziehungswerkstatt Jena und dem Institut Sinntuition Suhl.
    Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung sind nicht im Weiterbildungspreis enthalten.

  • Kosten:
    Einführungsseminar (mit Bewerbung)   215 € 
    Ausbildungsgebühr   4285 €
         
    Empfohlene Ratenzahlung:    
    1. Rate Januar 2020 400 €
    21 Monatsraten   185 €
    Zusätzliche Abschlussgebühr   200 €
  •  Voraussetzungen für den Abschluss:
    • Kontinuierliche Teilnahme an allen Weiterbildungsveranstaltungen
    • Vorstellen der eigenen Arbeit in der Supervision
    • Vorstellen einer Beratungssitzung live oder per Video
    • Protokollieren der eigenen beraterischen Arbeit
    • Abgabe von 3 Fallberichten
    • Abschlussarbeit und Kolloquium

  • Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat.
  • Bewerbung und Aufnahme:
    Der schriftlichen Bewerbung fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:
    • Nachweis über die Erfüllung der Zugangsbedingungen
    • Lebenslauf und Darstellung des beruflichen Werdegangs
    • Motivation und Zielstellung für diese Weiterbildung
    • Bewerbungsfoto

Bitte senden Sie ihre Bewerbung bis zum 30.09.2019 an unsere Büroadresse:
Beziehungswerkstatt Jena
Ernst-Bloch-Ring 29
07743 Jena

Erst nach der Teilnahme am Aufnahmegespräch und am Einführungsseminar entscheiden sowohl Sie als auch das Institut über den Abschluss eines Ausbildungsvertrages.

Ihre Anmeldung wird mit der Überweisung des Teilnehmerbeitrags für das Einführungsseminar gültig.
Bankverbindung:

Zahlungsempfänger Institut für Systemische Beratung
IBAN DE29 7933 0111 0002 3002 29
BIC FLESDEMM
Kreditinstitut FLESSABANK
Verwendungszweck B 19 und Name

Zu einem persönlichen Informationsgespräch sind wir gern bereit.

 

  • Inhalte der Beraterausbildung
    Erstes Ausbildungsjahr
    • Grundbegriffe Systemischen Denkens und Handelns
    • Geschichte und Entwicklung der Systemischen Familientherapie und Beratung/ Schulen
    • Aufbau von Vertrauen, Entwicklung tragfähiger Beziehungen
    • Individuelle Diagnostik und Systemisches Verständnis von Problemen
    • Überweisungskontext, Auftragsklärung
    • Gestaltung des Erstgesprächs
    • Einführung spannungslösender Arbeitsweisen, Auffinden innerer Kraftquellen
    • Umgang mit Nähe und Distanz, Annahme und Ablehnung
    • Bedeutung der Familienregeln, Regeln in anderen Systemen und ihrer Transformation
    • Arbeit mit Familien, anderen menschlichen Systemen und Einzelnen in kulturell heterogenem Kontext
    • Planung, Vorbereitung, Gestaltung der Gespräche
    • Gesprächsführung, Fragetechnik, Machtbalance, Moderation
    • Systemische Techniken in der Gesprächsführung
    • Anwendung metaphorischer Techniken
    • Dokumentieren der Arbeit und Erstellen von Fallberichten
    • Bedeutung von Veränderungsprozessen und der Neueingliederung
    • Beratung bei Krankheit und Krisen in Lebenszyklen, Trennung, Trauer, Verlust und Tod
    • Systemischer Blick auf Dyaden und Triaden, Gruppen und Teams
  • Zweites Ausbildungsjahr
    • Selbsterfahrung in Bezug auf die eigene Herkunftsfamilie und den jetzigen Kontext
    • Arbeit mit Genogramm, Organigramm, Soziogramm
    • Arbeit mit dem historisch- sozialen Kontext
    • Systemische Vernetzung, Zusammenarbeit mit anderen sozialen Diensten
    • Aspekte phänomenologischer Arbeit mit Aufstellungen
    • Umgang mit Raum und Grenzen bei sich und anderen
    • berufliche Rollenerwartung und -gestaltung
    • Arbeit mit dem inneren Kind
    • Auswirkungen der Bindungsprozesse auf die Familiensysteme (Familiendynamik)
    • spezifische Störungen und Krisen in Systemen, z. B. Sucht, Missbrauch, Aggressivität, Häusliche Gewalt
    • Grenzen der Beratung
    • arbeitsfeldbezogene juristische Kenntnisse
    • Praxis und Supervision
    • die Persönlichkeit des Beraters/ der Beraterin
    • Co- Arbeit in der Beratung
    • Abschluss von Beratungsprozessen, Evaluation
    • Kolloquium